Küstenwanderungen

Raus aus der Großstadt und hinein in die Natur. Sydney hat wesentlich mehr zu bieten als Großstadtleben zwischen Darling Harbour, George Street und Opera House. Entlang der weitläufigen Küste, finden sich jede Menge Möglichkeiten für eine Küstenwanderung, die Bekannteste(und damit wohl auch die Überfüllteste)  hiervon ist vermutlich der Bondi nach Coogee Walk.

Bondi nach Coogee Walk (Länge ca 6 km, nonstop 1,5-2h)

Die bekannteste Küstenwanderung in Sydney, wird von fast jedem Sydneybesucher gemacht. Günstig, direkt am Bondi Beach liegend, führt der Weg entlang steilabfallender Klippen entlang vieler Strände bis zum Coogee Beach. Gerade wegen der vielen schönen dazwischenliegenden Stränden, eignet sich diese Tour ideal für ein Mischung zwischen kürzeren Wanderungen, imposanter Aussicht und sonnenbaden an verschiedenen Stadtstränden Sydneys. Jedoch gilt zu beachten, dass besonders die Strecke von Bondi nach Bronte auf Grund der Beliebtheit von vielen Touristen geprägt ist und die Strände bei entsprechend schönem Wetter, sehr überfüllt sein können. Trotz alledem bin ich froh diesen Klassiker gewandert zu sein, ob man ihn bei einem nur kurzen Aufenthalt in Sydney auf die To do Liste stellt, muss jedoch jeder selbst entscheiden.

Vorteilhaft ist die gute Erreichbarkeit, Mit Zug(Central, Town Hall, Martins Place–>Bondi Junction) und Bus(diverse Linien) geht es problemlos an den Bondi Beach, vom Cooge Beach führt die Buslinie 372 direkt zur Central Station.

P1070135

P1070145

P1070147

P1070161

Spit Bridge nach Manly Walk (Länge ca 15km, nonstop 3-4h)

Ein relativ unbekannter Weg führt durch Wälder, entlang von versteckten Stränden, schlussendlich direkt zum Fährhafen von Manly(oder je nach Wunsch zum 1km entfernten Manly Beach). Ich kann diese Wanderung nur jedem Sydneybesucher, der gerne ein wenig wandert ans Herz legen. Die Landschaft bietet einen traumhaften Kontrast zur nicht weit entfernten Großstadt. Die Wanderung war eines der Highlights meines Sydneyaufenthaltes. Jede Minute hatte man Aussicht auf eine wunderschöne, sich ständig abwechselnde Landschaft. Badekleidung sollte trotz allem nicht vergessen werden. Da ich die Landschaft nicht beschreiben kann, denke ich Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Zu dem gilt zu beachten, dass durch diverse Klippen viel auf und absteigen von Treppen auf dem Programm steht. Bei gemütlichem Tempo kann diese Wanderung leicht zu einer 6-8h Tour geraten. Aus diesem Grund empfehle ich die Tour von der Spit Bridge nach Manly zu laufen und nicht umgekehrt, so ist doch der öffentliche Verkehr nach Manly auch am Abend regelmäßiger als von der Spit Bridge.

Zu erreichen ist Manly mit der Fähre vom Circular Quay, die Spit Bridge mit diversen Buslinien von der Wynyard Station.

 

IMG_3161
Wunderschöne klare(untouristische) Strände sind überall während der Wanderung zu finden.

P1030474

P1030427

P1030494
Mit Glück kann man überall in Sydney bunte Papageien antreffen.

IMG_3158

IMG_3183

P1030444

Watsons Bay(1-1,5h)

Die Watsons Bay bietet die Möglichkeit 2er kurzen Wanderungen, welchen es jedoch nicht an wunderschönen Aussichten mangelt. Als erste Küstenwanderung, welche ich unternommen habe, war ich noch Wochen später davon begeistert. Durch den Kurzenzeitaufwand ist sie auch super für einen engen Zeitplan geeignet. Die erste Wanderung führt entlang eines kleinen und untouristischen Badestrandes, hinauf auf das Ende der Halbinsel, von welchem Mann einen wunderschönen Ausblick auf die Küste geniessen kann. Achtung, unterhalb des Weges befindet sich ein FKK Strand. Durch meine Fotobegeisterung wäre ich beinahe dort gelandet, weil ich dort unten ein schönes Motiv entdeckt habe(nein nicht die Männer!). Zum Glück bin ich davor noch darauf aufmerksam geworden :)). Die 2. und kürze Strecke führt direkt zu steilabfallenden Klippen am Rande des Ozeans. Diesen Weg kann man solange entlang laufen wie man möchte, es ist kein Rundweg. Für mich bietet die Watsons Bay eine optimale Lösung für einen straffen Zeitplan, da sie zusätzlich durch die Fährfahrt noch einen tollen Blick auf Harbour Bridge und Opera House bietet.

Am einachsten erreicht man die Watsons Bay mit der Fähre vom Circular Quay. Achtung unter der Woche enden die letzten Rückfahrten um 17:00 und man muss in diesem Fall die langwierige Busfahrt auf sich nehmen.

P1020178

P1020181

P1020128
Blick auf die Skyline von Sydney

P1020131

Manly- Quarantine Beach-Manly Wharf

Über diese Tour zu schreiben bringt lustige Erinnerungen. Auch wenn der Quarantine Beach wunderschön und untouristisch gelegen ist, kann ich nur jedem herzlich von dieser Tour abraten. Man läuft nicht nur stundenlang an Strassen entlang steile Wege hinauf und hinab, sondern sie ausgeschriebenen Wege sind unauffindbar. So genoss ich zwar die Aussicht vom Quarantine Beach, musste jedoch den ganzen Weg wieder zurück zur Strasse hinauf laufen und von dort an der Strasse entlang zum nächsten Strand, doch auch von dort war die Wanderungsstrecke für mich unauffindbar. Die Tour endete in dem ich völlig verloren, mitten im Wald von Manly, an einer Ruine von einer Schlange gebissen wurde und mich der Krankenwagen kostenlos zum Fährhafen brachte(die Schlange war zum Glück ungiftig). So konnte ich mir es imemrhin sparen den ganzen Weg an der Strasse zurück zu laufen. Die Strände waren wunderschön leer, aber mir ist auch klar warum :). Falls jemand sich geschickter anstellt und die Wege findet, trotzdem ein paar Bilder zur Inspiration.

 

P1030080
Aussichtsbild vom Manly North Head
P1030090
Der Quarantine Beach ist leer und besteht aus feinem Sand, ist aber auch schwierig zu erreichen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s