Royal NP

Der Royal NP liegt 30 km südlich von Sydney und eignet sich damit hervorragend für einen Tagesausflug. Zu meiner Zeit in Australien gab es nicht wirklich Anbieter für einen Tagesausflug; Ich habe mich jedoch auch nicht weiter informiert, da ich ihn in unsere Mietwagentour mit eingeplant hatte. Nach 2 Tagen in den Blue Mountains ging es somit also weiter zum Royal NP. Da wir einen entspannten Tag haben wollten, kamen wir etwas später an und hatten ca einen halben Tag im Park zur Verfügung.  Mit Navigationssystem war dieser problemlos zu finden. Der Tageseintritt kostet pro Auto 12AUD. Nach bereits einigen Tagen Sightseeing entschlossen wir uns dazu, den Tag entspannt anzugehen. Kurz vorweg, im Park selbst gibt es so viele Möglichkeiten für Wanderungen, Klippenspringen etc, dass man sich überlegen sollte, wie man es angehen möchte.

P1040241.JPG
Blick über den Royal NP.

Picknick zwischen Kakadus

Direkt am Eingangsbereich gab es bereits riessige Scharen an Kakadus und wie mein Seitenname schon erahnen lässt, bin ich ein grosser Vogelfan. Dementsprechend verbrachten wir einige Zeit dort und picknickten umringt von (mehr oder weniger) wilden Kakadus. Das picknicken in wunderschöner Landschaft, umringt von „wilden“ Tieren, egal ob Kängurus, Papageien, Kakadus oder Amphibien haben wir in Australien für uns entdeckt. Ich kann es jedem nur empfehlen, denn es ist wunderschön. Gerade wer bisher noch keine Kakadus gesehen hat und im Centennial Park Pech hatte und keine finden konnte, hat im Royal NP eine weitere sehr gute Chance dazu.

Unweit entfernt gibt es zusätzlich noch einen Bootsverleih. Da wir relativ spät in den Park gekommen sind, mieteten wir nur für eine Stunde (20AUD) ein Boot. Die Zeit hätte aber auch sonst vollkommen ausgereicht. Ein besonderer Vorteil an einer späten Bootsmiete ist, dass die meisten Touristen den Nationalpark bereits verlassen haben. So geniesst man eine wunderschöne Ruhe, das Rauschen von Wasser und im Hintergrund das Geschrei von Kakadus. Zusätzlich mag ich Perspektivenwechsel im Allgemeinen sehr gerne, hat man doch Wasser eine andere Sichtweise als vom Land aus. Auch die anderen Touristen(die alle bereits zurückkehrten) waren sehr weit von uns weg.

IMG_4293

IMG_4294.JPG
Die Kakadus im Royal NP sind absolut nicht scheu.

IMG_4297.JPG

IMG_4311.JPG
Zu Beginn kommen uns noch einige Boote entgegen.
IMG_4335.JPG
Kurz darauf sind wir völlig allein.
IMG_4380.JPG
Ein Baum voller Kakadus.
IMG_4384.JPG
Auch Kakadus mögen es zu picknicken.
IMG_4427.JPG
Und noch ein gemeinsames Bild zum Abschluss.

Wattamolla Lagoon

Zugegeben wenn ich mich an den Royal NP erinnere, fallen mir sofort die Kakadus ein. Gerade beim Anschauen meiner Bilder, stellte ich fest, dass wir 4h dort verbracht haben. Das erklärt auch, warum es mitr so gut im Gedächtnis geblieben ist :). Die Wattamoola Lagoon ist der Ort, an welchem häufig von den Klippen gesprungen wird. Da es sowieso bereits schon spät war und ich auch so keine Lust auf Klippenspringen hatte, begnügten wir uns mit einem kurzen Aufenthalt am Strand. Zusätzlich gibt es eine kurze  Wanderung von der Lagune bis zum Ozean. Von dort aus hat man, wie so oft in Australien, ein schönes Klippen&Meer Panorama.

IMG_4435.JPG
Zwischen den Ästen hindurch kann man den Strand erkennen.
IMG_4438.JPG
Während der Wanderung hat man ein schönes Panorama.
IMG_4462.JPG
Am Ende der Wanderung hat man einen schönen Blick auf den Ozean.

Garie Beach

Unser letzter Stop im Royal NP(und an diesem Tag) war der Garie Beach. Da es bereits relativ kalt wurde, verzichteten wir aufs Baden und konzentrierten uns auf den schönen Sonnenuntergang und das Rauschen des Meeres.  Da es bereits Abend war, waren ausser uns bereits keine Touristen mehr vorhanden. Hier genossen wir auch unseren Desert Wein(obwohl ich eigentlich keinen Alkohol trinke 😉 ), den wir kurz davor in Hunter Valley gekauft hatten-Schliesslich war es eine perfekte Gelegenheit dazu. Nach Sonnenuntergang fuhren wir weiter nach Wollongong, hauptsächlich, weil wir dort die einzige günstige Unterkunft in der Umgebung gefunden haben.

IMG_4469.JPG
Sonnenuntergang über dem Meer-was gibt es schöneres?

Fazit

Der Royal NP ist wunderschön, besonders haben mir die vielen Kakadus gefallen. Auch wer eine schöne Zeit am Strand verbringen möchte, ist hier richtig. Wir haben aus Zeitmangel aufs Baden verzichtet, dieses aber dafür in Wollongong ausgiebig nachgeholt. Wer zusätzlich zu den Blue Mountains auf der Suche nach einem Ausflug ausserhalb von Sydney ist, wird vom Royal NP begeistert sein. Allerdings benötigt man hierfür einen Mietwagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s